Island & Grönland – Feuer und Eis

Nachdem wir in diesem Jahr einen phantastischen warmen, schon fast als heiß zu bezeichnenden Sommer mit (zu) wenig Regen genießen durften, liegt unser Urlaubsziel nun in der Kälte. Schon lange hegen wir den Traum, mal in die Kälte nach Island und Grönland zu reisen. Die beste Möglichkeit von diesen Regionen einen Eindruck zu gewinnen ist, eine Kreuzfahrt zu unternehmen. Das Motto unserer Reise lautet: Island Grönland –  Feuer und Eis – Naturwunder im hohen Norden.

Bei immer noch großer Wärme zu Hause werden die Koffer gepackt. Nur herbstliches bis winterliches wird eingepackt. Die Sommerkleider können getrost im Schrank bleiben. Erstmalig reisen wir mit 3! Koffern. Ein Koffer nur für die dicken Jacken, Handschuhe, Mützen und Schals. Den Luxus kann man sich nur erlauben, wenn die Reise von und bis Hamburg geht.

Koffer

Unser Abreiseterminal liegt in Steinwerder, auf der anderen Elbseite. Da waren wir bisher auch noch nie, denn die Lage ist alles andere als zentral. Ein Taxi, spendiert vom HASPA Joker, bringt uns dahin und ruck zuck sind wir eingecheckt. Unsere Kabine liegt auf Deck 4, ganz am Heck. Innenkabine mit getrennten Betten, aber das wussten wir schon.

20180826_154058932_iOS-min

Auf der kleinen Cara finden wir uns gleich wieder zurecht und nutzen die Zeit für einen Spaziergang und einen Kaffee. Tatsächlich hat man von dem Anleger in Steinwerder schöne maritime Blicke auf die Hafenanlagen und auf Hamburg mit allen Hauptkirchen und der Elphi. Da werden schon die ersten schönen Fotos geschossen.

Island Grönland 2018 (59 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (60 von 2507)-min

Pünktlich um 18.00 Uhr geht die Reise los. An den Docklands winken viele Kreuzfahrtfans unserem Schiff hinterher und darunter sind auch liebe Nachbarn und Freunde von uns. Es ist so schön, auf dem Schiff zu stehen und zurückzuwinken und nicht wehmütig am Kai! Auch für Hamburger ist es ein Vergnügen, auf der Elbe zu fahren und die Aussicht zu genießen.

Island Grönland 2018 (67 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (68 von 2507)

In Schulau, an der Schiffsbegrüßungsanlage, wird die Cara verabschiedet – wie es sich gehört. Einer der Höhepunkte am Abreisetag ist natürlich das Sektbuffet mit der Begrüßung und den legendären Worten:“ Sie haben Urlaub“.

20180826_185914547_iOS-min

Anschließend wird noch getanzt auf der Poolparty und dann wartet schon die 1. Nacht auf hoher See – die tatsächlich mit etwas Seegang angereichert ist.

 

  1. August:: 1. Seetag

Was war das für ein schöner Tag! Gemütlich gefrühstückt und dann nur noch das tolle Wetter genossen! Am Heck sind einfach die schönsten Plätze. Hier kann die Sonne mit wenig Wind genossen werden.

20180827_092611877_iOS-min

Einige Stunden sitzen wir hier und lesen und dabei nicken wir immer wieder ein. Ob hier wohl „Schlafpulver“ verstreut wird?  Herrlich! Erholung pur. Der Vortrag von Herrn Trobitzsch ist zwar kein Höhepunkt, aber einige interessante Informationen gibt es doch. Am Nachmittag wird mit dem Sportprogramm begonnen und die Sauna ist immer noch die Schönste der AIDA-Flotte. Schon ist es an der Zeit zum Essen zu gehen. Den Abend lassen wir mit einer Lesung über Britanniens Helden und mit einem Cocktail  ausklingen.

20180827_205042102_iOS-min

Noch ein Abendspaziergang auf Deck 6 und dann ab ins Bett. Diese Nacht schaukelt es nicht.

 

  1. August: Invergordon / Schottland

Um 6.00 Uhr klingelt der Wecker! Die Einfahrt soll ganz hübsch sein, also raus aus den Federn. In jedem Fall ist die Einfahrt interessant – vorbei an etlichen Bohrinseln. Schon bald erscheint das Städtchen mit seinem eigenartigen Charme.

Island Grönland 2018 (91 von 2507)-min

Direkt vor der Tür sozusagen, liegen Bohrinseln und das Stadtbild wird von Öl-Silos geprägt. Fast fremd wirkt der hübsche Kirchturm. Unser heutiges Ziel soll Ausgangsstation für viele Ausflüge sein, aber Nessi haben wir schon gesehen, den schottischen Whiskey schon probiert und so wollen wir tatsächlich das kleine, „hässliche Städtchen“ unsicher machen.

Island Grönland 2018 (116 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (120 von 2507)-min

Aus Ärger, dass alle Kreuzfahrttouristen gleich die Stadt verlassen, haben die Invergordoner einige Hausfassaden kunstvoll bemalt, um auch etwas zu bieten. Diese Fassaden wollen wir aufspüren. Besonders sehenswert sind die Bildnisse beim Bahnhof.

Island Grönland 2018 (123 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (124 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (128 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (132 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (144 von 2507)-min

Hier handeln die Bilder vom   2. Weltkrieg, von Soldaten und Abschied. In der Kirche werden die AIDA Cara-Fahrer mit einer Powerpoint begrüßt und wer will, kann sich mit Tee und Gebäck stärken. Die Crew bekommt hier  kostenloses Internet, von dem viele Gebrauch machen.

Island Grönland 2018 (147 von 2507)

Tatsächlich gibt es an den Fassaden in der Haupteinkaufsstraße noch viele schöne Wandgemälde zu sehen und es gibt auch ein Museum. Der Eintritt ist frei, aber eine Spende ist erwünscht. Mit viel Liebe sind hier Gegenstände aus der Geschichte Invergordons zusammengetragen worden und eine Übersicht über die Geschichte des Ortes findet man dort auch. Nun noch in einen Supermarkt – das ist immer interessant. Ein wichtiger Programmpunkt ist der Genuss von Fish und Chips.

20180828_111804141_iOS-min

Die bekommt man in der Straße, die zur Kirche führt in einem Imbiss.  Ein Bier in einem Pub war noch geplant, aber wir haben keinen gefunden. Auf dem Weg zum Schiff zurück gibt es eine nette Picknickecke, dort nehmen wir unseren Imbiss ein. In jedem Fall hat sich die Stadt Mühe gegeben, es den Kreuzfahrern angenehm zu machen und ein Spaziergang lohnt sich!

Auf dem Schiff wird der schottischen Kultur gefrönt. Die örtliche Tanz- und Musikgruppe gibt alles! Es wird getanzt, gesungen und musiziert.

20180828_155122250_iOS-min

Zum Sailaway kann Haggis genossen werden Die schottische Spezialität, von der man nicht wissen will, was alles drin ist, schmeckt überraschend gut.

20180828_162050925_iOS-min

„Jetzt hat man mehr Hirn im Magen als im Kopf.“

Noch schnell zum Sport und dann werden weitere schottische Spezialitäten im Calypso verspeist. Richtig lecker! Nun noch zur Krimilesung und dann aufs Pooldeck zur Party. Aber, hupps, hier ist fast niemand mehr. Mit zwei weiteren Paaren wird die Tanzfläche geteilt und dann ist auch schon Schluss Ein Partyschiff ist die Cara auf dieser Reise nicht Die Nächte sind hier sehr kurz um zu feiern.

 

  1. August, 2. Seetag

Was für ein Wetter! Wenn Engel reisen. Das beste Sonnendeck ist wieder am Heck von Deck 7. Hier wird gelesen, gedöst und aufs Wasser geguckt. Zwischendurch stärken wir uns mit leckerem Dorsch, den es zum Brunch gibt. Das Naturschauspiel des Tages ist die Vorbeifahrt an den Färöer-Inseln.

Island Grönland 2018 (176 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (178 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (199 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (200 von 2507)-min

Schroff steigen die Felsen aus dem Meer. Das Kap hier ist das höchste – höher noch als das Nordkap. Bei schönstem Wetter werden viele schöne Fotos gemacht. Zeit für Sport und Sauna bleibt auch und schon ist der Tag vorbei. Das Abendessen trägt das Motto „Deutschland“ und ist wieder sehr gut. Heute geht es früh in die Kiste. Wenn morgen früh Land in Sicht kommt, gibt es die mit Sicherheit tolle Einfahrt durch den Fjord Seydisfjördur an der Ostküste Islands mit der gleichnamigen Stadt am Ende zu sehen.

 

30. August: Seydisfjördur

Schon früh ist viel los an Bord. Mit einem Kaffee in der Hand und bei strahlendem Sonnenschein ist die Fahrt durch den Fjord ein Erlebnis.

Island Grönland 2018 (216 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (232 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (246 von 2507)-min

Die Natur steht für uns Fotomodell. Eine kleine, nette Gruppe hat sich für eine Wanderung entlang an vielen kleinen Wasserfällen zusammengefunden. Um 10.00 Uhr starten wir. Der Weg entlang eines kleinen Flusses ist nicht ganz einfach. Schon bald stellt sich heraus, dass wir viel zu warm angezogen sind. Nach den 3 Stunden an Deck war man schließlich richtig durchgefroren. Wenn aber Bewegung in die Sache kommt, ist es gar nicht so kalt auf Island – schon gar nicht, wenn die Sonne so herrlich scheint. Schnell kommen wir auf unserem Wanderweg nicht voran.

Island Grönland 2018 (281 von 2507)Island Grönland 2018 (285 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (293 von 2507)Island Grönland 2018 (305 von 2507)Island Grönland 2018 (309 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (324 von 2507)Island Grönland 2018 (345 von 2507)-min

Es gibt so viel Schönes zu fotografieren. Überall rauscht und plätschert es. Der Weg führt uns auf und ab und der Bach muss mehrfach durch Springen von Stein zu Stein durchquert werden. Einige werden schon ungeduldig. Wie weit ist es denn noch? Irgendwann soll uns eine Brücke auf die andere Seite des Flusses bringen. Dort kommen wir aber nicht vollzählig an. Wenige haben sich lieber nasse Füße beim Durchwaten geholt und ein ganzes Stück abgekürzt. Diejenigen, die die ganzen 14 km gewandert sind, haben sich zum Schluss mit einem isländischen Bier belohnt.

Island Grönland 2018 (373 von 2507)-min

Mit 8 – 10€ war man dabei – je nach Sorte. Die blaue Kirche wurde auch noch kurz besucht. Der Hunger hat uns um kurz vor 4 auf das Schiff zurückgetrieben. Schnell ein Stück Pizza und dann auf zum Offiziersshaken. Bei tollem Wetter an Bord waren die Cocktails ein Genuss.

20180830_151827708_iOS-min

So, jetzt erstmal ausruhen. Die Wanderung und der Alkoholgenuss haben müde gemacht. Die Kraft wird heute noch gebraucht für die nächtliche Überquerung des Polarkreises auf dem Pooldeck mit anschließender Party.

 

31.08.2018: Akureyri

Heute geht’s zu den Walfischen – das ist der Plan bis uns beim Verlassen des Schiffes um 9.00 Uhr eine SMS erreicht, dass der Seegang zu stark ist für die Tour. Keine Walfische – was nun? Hier gibt es so viel schönes zu sehen, da muss jetzt ein Plan B her. Ob es noch ein Auto zu mieten gibt?

Island Grönland 2018 (389 von 2507)-min

Heute liegen hier in der viertgrößten Stadt Islands mit 16.300 Einwohnern vier Kreuzfahrtschiffe. Glück im Unglück: Es gibt noch ein Fahrzeug und der spontane Ausflug führt uns zu dem imposanten Wasserfall Godafoss und zum Myvatn .Die Landschaft auf Island ist wirklich einzigartig und schön – bestimmt noch mal eine Reise wert. Island Grönland 2018 (454 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (502 von 2507)-minNach 200 km haben wir einen kleinen Einblick gewonnen. Auch der Ort Akureyri, der am längsten Fjord Islands liegt, ist sehr schön mit einer eindrucksvollen Kirche und einer kleinen Einkaufspassage.

Island Grönland 2018 (527 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (531 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (533 von 2507)Island Grönland 2018 (534 von 2507)-min

Im Hintergrund bilden schneebedeckte Berge eine interessante Kulisse. Um 18.00 Uhr wird wieder abgelegt. Die Ausfahrt bei herrlichem Wetter fast gemeinsam mit den anderen Kreuzfahrtschiffen ist ein Genuss. Der heutige Abend hält auch noch eine Feier bereit: Die AIDA Nova wird getauft und dieser Anlass wird hier mit einem Glas Sekt, der Übertagung der Taufe und einer Poolparty gewürdigt. Es gibt einen riesigen Taufkuchen – ein süßes Kunstwerk,  das die Nova darstellen soll – aber nicht wirklich schmeckt. Ein harter Kern hält draußen lange aus und plötzlich ertönt eine Durchsage: Polarlichter! Nur einen kurzen Moment sind sie zusehen – doch was für ein Glück!

 

01.09.2018: 3. Seetag:

Der Himmel ist bewölkt, so dass heute das Bordprogramm von Interesse ist. Frühstück wie immer bis 10.00 Uhr und im Anschluss etwas Kultur beim „Kreuzfahrt ABC“, dass von der Schauspielerin an Bord in der Anytime-Bar gelesen wird. Für den erfahrene Kreuzfahrer hat so manche Begebenheit, die dort beschrieben wird, wiedererkennungswert. Es gibt Vorträge über Lifestyle und Grönland und das Sportprogramm nebst Sauna wird auch eifrig genutzt. Schon ist es Zeit für das Abendessen. Im Marktrestaurant lautet das Motto heute Russland. Schon am Eingang gibt es Kaviar und 2 für 1 leckeren Sekt. Ein schöner Auftakt für ein wirklich leckeres Büfett mit russischen Spezialitäten. Der Abend klingt mit einer weiteren Lesung mit heiteren Urlaubsgeschichten aus. Lord Patrics Bar-Time fesselt uns aber nicht – also ab ins Bett. Wir sind auf dieser Reise immer müde.

02.09.2018: Prinz-Christian-Sund-Passage

Eisberg in Sicht! Das  Motto des Tages! Walfische wären auch nicht schlecht. Schon am Vormittag kommt Grönland in Sicht und kurz vorm Sund ist er da – der 1. Eisberg.

Island Grönland 2018 (545 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (556 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (570 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (574 von 2507)-min

Um 13.30 Uhr fahren wir in den engen Sund ein. Schon seit um 10.00 Uhr sind wir draußen auf Deck 7 und haben uns einen schönen Platz zum Beobachten und zum Fotografieren gesichert. Die Sonne scheint und das Wetter ist zum Glück viel besser, als vom Kapitän angekündigt. Für die morgentliche Wetteransage sollte er wirklich mal eine Schulung besuchen, denn seine Prognosen lassen stets das Schlimmste befürchten und drücken  die Stimmung. Ein bisschen mehr Optimismus wäre angebracht. Der Sund ist so abwechslungsreich mit seinen Bergen auf beiden Seiten und dem Blick auf die grönländische Landschaft.

Island Grönland 2018 (588 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (593 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (609 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (621 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (674 von 2507)-min

Es gibt so viel zu sehen, dass wir die ganze Zeit draußen bleiben. Zwischen den vielen Gletschern, Eisbergen und Wasserfällen versorge ich uns mit den Köstlichkeiten vom Pooldeck, wie Kötbullar zum Brunch und warmer Apfelstrudel zum Kaffee. Die Walfische machen sich leider rar. Teilweise kann mal sie erahnen und die Fontänen sind zu sehen – mehr aber leider nicht. Die Robben haben sich noch besser versteckt. Ein gelegentlicher Schauer wird ertragen, doch zum späten Nachmittag wird es nass und nebelig.

20180902_160909027_iOS-min

Der Lektor moderiert mit viel Interessantem durch die Passage und verspricht am Ende der Passage noch ein kleines Dorf. Bis dahin wird durchgehalten. Die letzten Fotos hierlassen die Häuser hinter dem Nebel nur erahnen. So, ab jetzt in die Sauna – die haben wir uns zum Auftauen verdient! Passend zum heuten Tag werden als „Nachtisch“ in der Lesung Grönlandsagen serviert.

 

3. September  2018: 4. Seetag

Heute ist es kalt und nass aber auf See wird es nie langweilig.

 

Sport steht auf dem Programm und Sauna. Da kann gelesen werden und das Tagebuch will auch geschrieben werden. Eine Suppe gibt es trotzdem an Deck – ganz ohne anzustehen. Gestern, als alle an Deck waren, um die Passage zu genießen, ging die Schlange bis zur Anytimebar. Plötzlich ist es schon Zeit, zum Essen zu gehen. Das Sushi zum Thema „Asien“ ist hervorragend! Im Theater waren wir noch gar nicht. Das Programm auf dieser Reise ist etwas altbacken. Dem heutigen Künstler  Manes Meckenstock wollen wir eine Chance geben. Sein Humor kommt nicht wirklich bei uns an. Einen zweiten Besuch werden wir uns wohl ersparen.

 

04. September 2018: Nuuk

Der 1. Blick auf Grönlands Hauptstadt ist ernüchternd. Sieht man doch große, graue Wohnhochhäuser und eine unattraktive Hafenanlage.

Island Grönland 2018 (723 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (758 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (753 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (744 von 2507)-min

Naja, viele Städte haben keinen schönen Hafen. Tatsächlich kann man hier auch sehe schöne Ecken finden mit den typischen bunten Holzhäusern und Blick auf das Meer.  Die Kirche und viele Skulpturen sind dankbare Fotomotive. Es gibt eine Einkaufstraße mit Einkaufscentrum. Die Supermärkte sind komplett dänisch in ihrem Sortiment. Man könnte auch in Sonderburg zum Einkaufen sein. Zum Schluss trinken wir noch einen Kaffee mit Wifi.

Island Grönland 2018 (761 von 2507)Island Grönland 2018 (818 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (846 von 2507)-min

Morgen in Ilulissat soll nur bis 21.30 Uhr getendert werden, obwohl wir über Nacht bleiben. Das passt nicht zum Ausflug, den wir gebucht haben. E-mails gehen hin und her. Es wird wohl hoffentlich alles klappen. Die Diskobucht mit dem Ausflug zwischen den Eisbergen gehört schließlich zum Höhepunkt der Reise. Nach unserer Besichtigungstour hat uns Nuuk doch ganz gut gefallen und zurück geht es aufs Schiff. Auf dem Pooldeck gibt es zum Ablegen allerlei Getränke mit echtem Grönlandeis.

20180904_172024152_iOS-min20180904_174508415_iOS-minIsland Grönland 2018 (852 von 2507)-min

Da muss wohl ein Eisberg dran geglaubt haben. Auffällig ist, dass diese Eisbrocken kaum schmelzen. Das grönländische Bier ist schnell vergriffen – es schmeckt aber auch wirklich gut. Auch im Restaurant werden heute grönländische Spezialitäten angeboten. Zum Abschluss des Tages gibt es eine Lesung mit Weinprobe.

20180904_233458624_iOS-min

Die Geschichten sind wirklich nett und die vier Weine köstlich. Schade, dass so wenige daran teilgenommen haben. Uns hat der poetische Abend mit Wein sehr gefallen. Fehlt noch der tägliche Abendspaziergang auf Deck 6 und was passiert? Traumhafte Nordlichter, die sich richtig lange halten und sich geduldig fotografieren lassen.

Island Grönland 2018 (906 von 2507)Island Grönland 2018 (910 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (915 von 2507)Island Grönland 2018 (916 von 2507)Island Grönland 2018 (917 von 2507)

So toll!

 

05. September: Ilulissat

Die wunderschöne Fahrt durch die Diskobucht mit den unzähligen Eisbergen wird von den Durchsagen des Kapitäns getrübt. Die gute Nachricht: Ilulissat, die drittgrößte Stadt Grönlands, kann angefahren werden. Das gelingt wegen der vielen Eisberge hier im Eisfjord nicht immer. Die schlechte Nachricht: Das Wetter und die Strömung sollen sich verändern mit der Folge, dass die Eisberge in die Bucht gedrückt werden könnten und wir festsitzen könnten. Auch von viel Wind ist die Rede. Uns erreicht die Nachricht bei strahlend blauen Himmel und völliger Windstille.

Island Grönland 2018 (929 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (953 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (969 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (986 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1075 von 2507)-min

Im Theater erklärt der Kapitän persönlich das zu erwartende Wetterphänomen, wegen dem wir heute nur bis 21.00 Uhr hier bleiben werden und nicht bis morgen um 18.00 Uhr. Die meisten Ausflüge fallen buchstäblich ins Wasser und das gerade hier, wo der Sermeq-Kujalleg-Gletscher pausenlos Eisberge produziert und es wirklich viel zu erleben gibt. Unsere Stimmung ist auch getrübt. Ein Trost: Wir werden früher in Ilulissat ankommen, nicht erst um 17.00 Uhr. Dort angekommen, kann unser privat gebuchter Ausflug vorverlegt werden. Was für ein Glück. Die Fahrt mit einem kleinen Schiff führt uns dicht an die Eisberge heran. Der blaue Himmel und das sich verändernde Licht sorgen für tolle Eindrücke und Fotoaufnahmen. Schon kurz nach unserem Start taucht ein Buckelwalfischpaar auf.

Island Grönland 2018 (1226 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1230 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1260 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1261 von 2507)-min

Zuerst wird die Fontäne gesichtet, dann der Rücken und dann tauchen sie ab und präsentieren uns die riesige Schwanzflosse! Einfach toll und eine phantastische Zugabe zu unserer ohnehin einmaligen Tour durch die Eisberglandschaft. Ilulissat ist ohnehin ein schöner Ort.Island Grönland 2018 (1275 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1287 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1295 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1333 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1339 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1507 von 2507)-min

Die Eisberge liegen vor den Haustüren der bunten Häuser. Nicht umsonst heißt die Stadt übersetzt „Paradies der Eisberge“ Man sieht viele Schlittenhunde und  hört das Heulen auch. Hier sollen  3500 Schlittenhunde leben, die auf ihren Einsatz im Winter warten.

Island Grönland 2018 (1146 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1134 von 2507)-min

Schade, dass wir um 21.00 Uhr diesen märchenhaften Ort in Westgrönland verlassen müssen, doch wir hatten wieder Glück im Unglück: Traumhaftes Wetter (wo wohl der Sturm bleibt ?), ein Eisbergtraum mit Walfischen und noch so ein schöner Sonnenuntergang! Für die Wanderung zum Gletscher, die hier auch auf eigene Faust unternommen werden kann, war die Zeit zu knapp. Diejenigen, die dort waren, sind sehr beeindruckt. Es hilft nichts, hier müssen wir noch mal hinreisen.

Die Poolparty schenken wir uns heute. Nach einem ganzen Tag draußen und in der Kälte reicht es. Es gab wieder Nordlicht, aber diesmal haben wir es verschlafen.

06. September 2018: Sisimiut

Die Alternative zu einem zweiten Tag in Ilulissat heißt Sisimiut. Diesen Hafen, den wir über Nacht erreicht haben, läuft AIDA heute das erste mal an und wir sind dabei. Auch hier liegen wir auf Reede und werden getendert. Das Tendern geht wieder langsam voran. Es liegt aber auch an den vielen Passagieren, die nicht so schnell rauf und runter kommen. Wir haben ein Tenderticket in den 500tern bekommen, da können wir uns an Bord noch gemütlich in die Sonne setzen und das bunte Örtchen von dort betrachten. Die Eisberge haben wir leider so ziemlich hinter uns gelassen. Trotz der spontanen Entscheidung Sisimiut an der Westküste Grönlands  erstmalig anzulaufen, gibt es eine Hafeninfo zu dem Ort. Immerhin handelt es sich mit 5.600 Einwohnern um den zweitgrößten Ort Grönlands. Es gibt hier Schulen und eine Universität und auch einige Plattenbauten, die aus der Zeit stammen, in der die Bewohner aus den Dörfern in die Städte umgesiedelt wurden.

Island Grönland 2018 (1754 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1782 von 2507)-min

An Land angekommen, gibt es gleich eine Information und Stadtpläne werden verteilt. Die Andenkenläden sind interessant zu besichtigen, aber zum Einkaufen laden die sehr hohen Preise nicht ein. Das kleine Städtchen wird zu Fuß erobert. Von einem Berg herab, kann die Aussicht genossen werden. Jeder hat hier ein Schneemobil im Vorgarten stehen. Sisimiut ist  eine der reichsten Städte mit sehr guter Lebensqualität. Für Besichtigungsspaziergänge in Grönland muss man schon einigermaßen gut zu Fuß sein. Es geht in den Orten auf und ab und nicht selten gibt es Holzstufen, die in die höher gelegenen Quartiere führen. Die Häuser sind auf die Felsen gebaut. Teilweise kann man erahnen, wie hoch hier im Winter wohl der Schnee liegen mag. Ein Blick auf unseren Anleger zeigt eine sehr lange Schlange von Wartenden. Was bleibt anderes, als sich anzustellen. Gerade eben schaffen wir es noch, an Bord einen Kaffee zu trinken. Um 18.00 Uhr wird abgelegt und ein Seetag erwartet uns. Heute Abend findet wieder eine Lesung statt und dann das legendäre Alpenglühn. Da sonst auf dieser Reise für uns das Abendprogramm nicht so interessant ist, gehen wir da mal hin und haben mit einigen „Bekannten“ viel Spaß. Bis Mitternacht genießen wir das Nachtleben. Das ist bisher noch nicht vorgekommen. Unser längster Abend war bisher der mit dem tollen Nordlicht.

 

07. September 2018: 5. Seetag

Heute ist Waschtag. Kai nimmt sich die Wäsche vor und verbringt Stunden im Waschsalon und lauscht nebenbei Hausfrauengesprächen über die neuesten Tipps zum Wäsche waschen. Ich übe mich im Gedächtnistraining bei der Edutainerin und dann geht es wieder an Deck zum Entspannen. Das Wetter ist auf dieser Reise ein Geschenk. Wer möchte, kann stundenlang draußen sein. Sport steht natürlich auf dem Programm, wie immer an einem Seetag und Sauna. Jetzt noch zum Essen, in die Lesung, ein Spaziergang auf Deck 6 und schon ist der Tag vorbei. Ach so, die Tendertickets gab es noch für morgen, denn in Qaqortoq liegen wir wieder auf Reede. Die Ausgabe ist ein Erlebnis. Um 16.30 Uhr soll die Ticketausgabe beginnen. Schon eine Stunde vorher hat sich eine lange Schlange gebildet. Am Ende stehen die Wartenden bis weit in das Theater hinein. Wer pünktlich kommt, erhält ein Ticket im 500 bis 600 er Bereich. Wir haben 595 und 596. Wenn das Tendern so läuft, wie in den vergangenen Tagen, schaffen wir es wohl kaum an Land, denn um 14.00 Uhr werden wir morgen Qaqortoq wieder verlassen. Wir sind gespannt.

08. September 2018: Qaqortoq

Pünktlich um 8.00 Uhr legt das Schiff an. Zügig beginnt das Tendern – heute mit zwei Booten. Mit hinteren Tendernummern kann man wenigstens noch Frühstücken – doch mal wieder Glück gehabt. Die Ersten werden schon um kurz nach 8.00 Uhr in dem Örtchen abgesetzt.

Island Grönland 2018 (1815 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1900 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1819 von 2507)-min

Viel los ist dort nicht – Ausflüge wurden auch nicht angeboten. Am Anleger gibt es Informationen und Souvenirs. Langsam erwacht der Ort zum Leben, einige Geschäfte öffnen. Auch hier gibt es ein Museum. Es gibt einen kleinen Fischmarkt und heute soll ein Food Festival stattfinden. Das ist doch interessant. Sogar der Fischmarkt rüstet dafür um. Jetzt liegen dort keine Fische, sondern ein gehäutetes Rentier, das Stück für Stück verkauft wird und tote Möwen – auch zum Verkauf.

Island Grönland 2018 (1843 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1844 von 2507)-min20180908_140932695_iOS-min

In einer Schüssel liegt ein Seehund, zu erkennen an der Schwanzflosse. Um 12.00 Uhr wird das Fest vom Bürgermeister eröffnet und ein Stand bietet zum Probieren gegrillten Seehund an. Das muss gekostet werden. Das Fleisch ist noch recht blutig, schmeckt aber – jedenfalls in einer kleinen Menge. Es ist sehr zart und schmeckt eigen, aber nicht sehr extrem. Hier auf dem Fest ist mal Gelegenheit, die einheimische Bevölkerung zu beobachten und zu erleben. Der Aufenthalt hat sich gelohnt. Zurück auf dem Schiff, werfen wir noch einen Blick zurück auf die wie immer bunten Häuser an der Küste. Das Büfett heute Abend „Rund um den Lachs“ ist richtig gut. Sonst gibt es nicht mehr viel zu erleben. Die „Haifischbar“ bildet  das Hauptprogramm mit Lord Patrick, aber daran scheiden sich die Geister. Uns begeistert der Entertainmanager nicht und heute ist er zu präsent. Da hilft nur ins Bett gehen.

09. September 2018: 6. Seetag

Und wieder ein Seetag. Eine leichte Erkältung hat mich schon vor einigen Tagen erwischt. Da hilft bekanntlich viel frische Luft und viel trinken. Das gute Wetter mit spiegelglatter See lädt wieder zum Verweilen auf Deck 7 ein. Zwar werden es im Tagesverlauf immer mehr Wolldecken, in die wir uns einhüllen, aber so kann man es stundenlang lesend und dösend draußen aushalten. Zwischendurch wird die Seetag-Suppe vom Pooldeck geholt und auch mal ein warmes Getränk. Kai wärmt sich zwischendurch beim Lektor auf. Wie immer ist er hin und her gerissen. Einerseits sind die Vorträge mangels roten Fadens schwer zu verfolgen – andererseits gibt es interessante Momente. Bisher hat er durchgehalten. Gehe ich zum Sport? Ich versuche es und auch ich halte durch. Es folgt die Sauna und das Abendbüfett – australisch und französisch. Von Beiden genießen wir das für uns Beste. Zur Abwechslung gehen wir heute noch mal warm eingepackt auf das Pooldeck und gönnen uns einen Glühwein. Es lässt sich gut aushalten. Es ist fast sternenklar und kaum windig. Noch der obligatorische Rundgang auf Deck 6 und der Tag ist vorbei. Auch heute Nacht wird die Uhr wieder um eine Stunde vorgestellt.

 

10. September 2018: Seetag und am Ende Reykjavík

Um 19.00 Uhr sollen wir Reykjavik erreichen. Bis dahin ist Seetagprogramm angesagt. Auch heute spielt das Wetter mit – es ist sogar richtig sonnig und sehr angenehm draußen. Schon von weitem wird Reykjavik gesichtet.

Island Grönland 2018 (1935 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1944 von 2507)-min

Der Turm der  Hallgrimskirkja kündigt die Stadt frühzeitig an. Leider liegt das Schiff  ca. 3 km von der City entfernt. Es gibt einen recht teuren Shuttlebus oder den Fußweg. Nach einem frühen Abendessen fühlen wir uns für den Fußweg gestärkt und sind nicht alleine unterwegs. Ein Menschenstrom bewegt sich auf Reykjavik zu.

20180910_200747198_iOS-min20180910_203824217_iOS-min20180910_204135664_iOS-min

Die meisten steuern direkt die eindrucksvolle Hallgrimskirkja an – wir auch. Die strahlend weiße Kirche ganz präsent auf einem Hügel. Seit 1986 ist sie das Wahrzeichen der Stadt. Gleichzeitig ist sie die größte Kirche Islands. Die Planungen begannen schon 1937 und das Hauptschiff wurde 1986 fertig gestellt. Die Betonpfeiler finden Anlehnung an den Vulkanismus und die weiße Farbe soll an die Gletscher erinnern. Von innen ist die Kirche sehr schlicht, aber schön. Trotz der späten Zeit war die Kirche noch für uns Besucher geöffnet. Zu der Kirche führt eine kleine Einkaufsstraße, in der die Geschäfte auch noch geöffnet waren. Auf dem Rückweg hat ein kleines Bistro mit seinen Außensitzplätzen zu einem isländischen Bier geladen.

20180910_210319792_iOS-min

Die kleine Wanderung in die Stadt und wieder zurück war sehr lohnenswert. So können wir jetzt sagen,  dass wir auch schon in Reykjavik gewesen sind – eine Hauptstadt, die uns noch fehlte.

 

11. September: Reykjavik

Mit dem Leihwagen geht es los: Golden Circle.

Island Grönland 2018 (1960 von 2507)-min

Das Auto wurde schon von zu Hause bei Mietwagen-Billiger.de gebucht. Als goldener Kreis wird ein 250 km langer Tagesausflug von Reykjavik aus bezeichnet. Die in der Nähe der Hauptstadt liegenden größten Sehenswürdigkeiten liegen auf dieser Tour: Pingvellir, Laugarvatn, Geysir und Gullfoss. Viel Zeit bleibt für die Runde nicht, denn um 16.30 Uhr heißt es wieder „Alle Mann an Bord“. Um 8.00 Uhr kann das Auto bei Avis/Budget übernommen werden. Zwischen dem Schiff und der Vermietung liegen gute 3 km, die schnellen Schrittes bewältigt werden.

Island Grönland 2018 (1966 von 2507)-min

Das 1.Ziel ist Pingvellir, einer  der geologisch und historisch interessantesten Orte Islands. Durch die Allmännerschlucht verläuft die Grenze zwischen der eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte, die jedes Jahr einige Zentimeter auseinandergerückt werden. Gleichzeitig handelt es sich um einen historischen Ort. 930 fand hier die erste Alpingi-Versammlung statt – das älteste Parlament der Welt. Noch heute werden hier wichtige Ereignisse gefeiert. In diesem Nationalpark könnte ein ganzer Tag verbracht werden, um alles Sehenswerte zu Erwandern. Das nächste mal. Weiter geht es nach Laugarvatn.

Island Grönland 2018 (1990 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1993 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1994 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (1997 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (2008 von 2507)-min

Im ersten Moment sieht es nicht so spannend aus und fast wären wir weiter gefahren. Am Seeufer treten heiße Quellen an die Oberfläche. Das ist wirklich spannende. Die Erde kocht hier. Vorsicht ist geboten, das aufsteigende Wasser und der Dampf sind kochen heiß. Vorsichtig wird eine Hand in den See gehalten und der ist tatsächlich ganz warm. Ein mutiger Schüler geht baden, wir aber nicht.

Island Grönland 2018 (2026 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (2029 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (2043 von 2507)-minIsland Grönland 2018 (2066 von 2507)Island Grönland 2018 (2069 von 2507)20180911_122245649_iOS

Als Drittes werden die zwei Geysire angesteuert, die Island zu bieten hat: Der Große Geysir und der Strokkur. Der Große Geysir hat seine Aktivität Anfang der 20. Jhs. eingestellt. Der Strokkur belohnt die Besucher dafür alle fünf bis zehn Minuten mit einer stattlichen Wasserfontäne. Durch das ganze Gebiet fließt zum Teil kochend heißes Wasser und überall blubbert und dampft es. Einen Geysir wollten wir unbedingt sehen!

Island Grönland 2018 (2077 von 2507)Island Grönland 2018 (2081 von 2507)Island Grönland 2018 (2087 von 2507)Island Grönland 2018 (2088 von 2507)

Das letzte Ziel ist der  Gullfoss, der goldene Wasserfall. Hier stürzt der Fluss Hvita über zwei Fallstufen 30 m in die Tiefe. Nicht sehr hoch aber breit und schön. Die Zeit läuft und wir müssen zurück. Noch tanken und zur Autovermietung und zum Schiff – es wird doch ein bisschen eilig. Zum Glück gibt es am Nachmittag einen Shuttle von der Vermietung zum Schiff. Zu sechst werden wir rechtzeitig zurückgebracht. Nicht nur wir hatten die Idee mit dem Mietwagen diesen Ausflug zu unternehmen. Schade, dass wir heute schon um 17.00 Uhr die Reise fortsetzen. Die Zeit in Reykjavik war viel zu kurz.

 

12.September 2018: 7. Seetag

Das Seetagprogramm hat sich eingespielt und die Erholung kann man nach einem erlebnisreichen Ausflug gut gebrauchen. Einige nette Mitreisende haben uns im Selectionrestaurant die „Küchenparty“ empfohlen und da geht es heute Abend gemeinsam hin. Um es vorwegzunehmen: Das war ein toller Tipp! Sieben Gänge mit Weinbegleitung.

20180912_174705966_iOS20180912_173623193_iOS

In der Küche wird alles vorbereitet und dort holt man die Speisen ab oder isst sie gleich dort. Wie man möchte, was man möchte und wieviel man möchte. Suppe, Salat, leckeres Fleisch- und Fischfilet. Garnelen, Sorbet, Eis …… .  Der Wein floss und Cocktails gab es auch noch. Die Stimmung war entsprechend gut. Was nun? In der Anytimebar waren wir auch noch nicht. Also, alle hin und getanzt und gefeiert. Bis zum Betriebsschluss sind wir bisher auch noch nicht dort gewesen.

 

13. September 2018: Lerwick auf den Shetlandinseln

Ankunft: 13.00 Uhr. Da können wir nach dem gestrigen Gelage ausschlafen. Pünktlich wird zwar ausnahmsweise wegen des starken Windes geankert und  getendert, aber die Ankunft ist mitten in der Stadt  und die soll  erobert werden.

Island Grönland 2018 (2159 von 2507)Island Grönland 2018 (2189 von 2507)

Die ca. 100 Shetlandinseln bilden den nördlichsten Punkt von Großbritannien und Lerwick ist die Hauptstadt auf der größten Insel Mainland. Nette Shetländer empfangen uns Kreuzfahrer am Hafen und verteilen nützliche Informationen. Es gibt hier nicht nur eine sympathische Altstadt sondern auch einen Küstenwanderweg.

Island Grönland 2018 (2212 von 2507)Island Grönland 2018 (2217 von 2507)Island Grönland 2018 (2232 von 2507)

Das Wetter ist sonnig und windig, das lädt zum Spaziergang entlang der Küste geradezu ein. Sich richtig den Wind um die Nase wehen lassen! Auf den Klippen finden Dreharbeiten statt. Bei genaueren Betrachtungen handelt es sich wohl um eine Folge vom Shetlandkrimi –  man erkennt es an dem Kommissar.

Island Grönland 2018 (2275 von 2507)Island Grönland 2018 (2146 von 2507)

Ein Seehund steckt auch neugierig den Kopf aus der Nordsee und beobachtet das Treiben. Vermutlich denkt er: „Was machen die auf meiner Klippe?“. Hier gibt es den erwünschten Pub mit regionalem Bier. Sehr köstlich!

20180913_163909316_iOS

Nach dem Essen gibt es  einen Glühwein auf Deck 10. Auch dieser Tag ging viel zu schnell vorbei.

 

14. September 2018: Kirkwall auf den Orkneyinseln

Der Kapitän hatte es eilig und wir sind eine Stunde früher am Ziel, um 9.00 Uhr.

Island Grönland 2018 (2340 von 2507)

Super, da fährt doch um 10.00 Uhr der einzige Hop on Hop off Bus mit der Nummer T 11.

Island Grönland 2018 (2408 von 2507)

Als Nummer 3 und 4 gehen wir von Bord. Das gab es auch noch nie. Ein kostenloser Shuttle bringt die Kreuzfahrer in die City zur Tourist Information und genau dort startet der T 11. Mit 12 Pfund ist man dabei. Die Fahrt über die Insel beginnt und einen ersten Halt gibt es bei Skara Brae, eine Siedlung aus der Eisenzeit ca. 700 vor Christus.

Island Grönland 2018 (2373 von 2507)Island Grönland 2018 (2371 von 2507)

Die Umrisse der Behausungen sind sehr gut erhalten. Das Landhaus des Entdeckers von Skara Brae, Skaill House, kann auch noch besichtigt werden.

Island Grönland 2018 (2397 von 2507)

Das ganze für 7,50 Pfund. Die 90 Minuten Pause sind gut bemessen, um alles zu erkunden. Einen zweiten Halt gibt es beim Steinkreis „Ring of Brodgar“. In 30 Minuten hat man den Kreis gut umrundet und viele Fotos geschossen.

Island Grönland 2018 (2420 von 2507)Island Grönland 2018 (2424 von 2507)Island Grönland 2018 (2427 von 2507)

In Kirkwall zurück bleibt noch genug Zeit, um die kleine Stadt  zu besichtigen. Sehenswert ist die St. Magnus Cathedral, die 1137 erbaut wurde.

Island Grönland 2018 (2492 von 2507)Island Grönland 2018 (2472 von 2507)

Für den kleinen Ort eine sehr große Kirche. Auch in Kirkwall gibt es markierte Spazierwege und eine Infobroschüre wurde ebenfalls  verteilt. Zurück an Bord bleibt noch etwas Zeit bis zum Essen und zum Abschluss des Tages geht’s zur Lesung mit der Schauspielerin Daniela Klaßen, die Störtebeker-Geschichten vorträgt.

 

15. September: 8. Seetag

Wie die Zeit vergeht. Schon ist der letzte Tag der schönen Reise erreicht. Der Sportbereich gibt heute noch mal alles, damit der Muskelkater noch ein paar Tage bleibt. Ein Friseurbesuch ist auch noch drin. Euch eine Premiere. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Auch die Köche geben noch mal alles für das Farewell-Büfett.

20180915_175736982_iOS20180915_175714338_iOS20180915_165428561_iOS

Um 21.00 Uhr werden wir mit Sekt verabschiedet und dann startet die Poolparty – die erste die länger als 30 Minuten dauert. Trotz der Trauer, dass die Reise zu Ende geht, wird ordentlich getanzt und gefeiert. Der Abschied von den liebgewonnenen Mitreisenden naht. Eine letzte Nach an Bord und dann hat uns der Alltag wieder.

Ein paar Daten gab es aber noch. Immerhin haben wir 11.450 km (6182,5 sm)zurückgelegt. Es wurden 8600 Liter Wein getrunken (da haben wir auch mitgeholfen). Auch beim Verzehr von 84 Sorten Käse und 43600 Kg Obst waren wir nicht schuldlos. Das eine oder andere der 32.600 Eier haben wir uns auch schmecken lassen. Kai ist die ganzen drei Wochen dem Omelette treu geblieben. Am Verzehr von 6000 Liter Bier waren wir allerdings nicht beteiligt

Das Entertainment-Programm hat uns jedoch nicht zugesagt, mit Ausnahme der Lesungen. Das mag am Entertainmentdirektor gelegen haben. Lord Patrick war nicht unser Fall. Dem Kapitän empfehlen wir, eine Schulung zu besuchen mit dem Ziel, dass Wetter so zu präsentieren, dass nicht alle Gäste Depressionen bekommen. Seine Prognosen waren immer schlecht. Zum Glück hat der Wettergott nicht auf ihn gehört und für überwiegend gutes Wetter gesorgt. Auch hatte er sehr viel Respekt vor Wind, Wetter und vor den Eisbergen. Vielleicht ist diese Tour doch nicht das  Richtige für ihn. Junge Leute, die sich für die Tour interessieren, sollten vielleicht noch ein paar Jahre ins Land gehen lassen, denn das Durchschnittsalter lag bei 61 Jahren. Die Anzahl der über 80 jährigen war enorm hoch. Das prägte natürlich auch die Stimmung an Bord.

Wir wollen uns aber nicht beschweren. Wir hatten sehr schöne drei Wochen und wir haben ganz viel gesehen. Der Traum, Eisberge zu sehen ist in Erfüllung gegangen. Den Geysir wollten wir auch unbedingt sehen und Walfische gab es auch noch zu bestaunen. Alle Destinationen waren neu für uns. Von Lerwick und Kirkwall waren wir angenehm überrascht. Es sind neue Ziele auf die Liste der Orte gekommen, zu denen wir unbedingt noch mal hinreisen möchten, um sie näher kennenzulernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Island & Grönland – Feuer und Eis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s